Die fünfte und letzte Ausstellung im Intermezzo

Do. 5. - Sa. 28. Februar
Galerie Intermezzo, Breite Str., Barsinghausen

Eröffnung: Do. 5. Febr., 17 Uhr
geöffnet: Do. und Fr. 15-18 Uhr, Sa. 11-13 Uhr, Eintritt frei

Mitten in der geschäftigen Innenstadt eine Einladung zu kurzem Innehalten und ruhigem Betrachten.
Kord Bußes Fotografien holen aus dem Klosterstollen die faszinierenden Form- und Farbverläufe der Felswände ans Licht, die nichts bedeuten wollen und viel erzählen. Klassisch modern decken Claudia Imogen Vollmers Plastiken in Figuren und Formen verbindende Linien auf, die sich zu klaren gestischen Zeichen verdichten. Bilder, die unter der Hand von Andreas Spengler informell aus Farben, Materialien und Formen erwachsen sind, wollen als geheimnisvolle Signaturen des Zufalls gelesen werden.
Ein letztes Zwischenspiel in der Galerie Intermezzo. Dann zieht zum Glück das Geschäft wieder ein. Wird etwas fehlen?

 

 

Die vierte Ausstellung im Intermezzo ab Mi, 21.1.2015, 17:00 Uhr

 

 


Das war die dritte Ausstellung im Intermezzo

 

Der Barsinghäuser Pastor Friedhelm Feldkamp kommentiert als Sisam Ben seit Jahren in seinen Karikaturen mit schnellem Strich und spitzer Feder das Geschehen in der ev. Kirche, aber auch in der säkularen weiten Welt sowie vor Ort in Barsinghausen. Sein Oeuvre ist immens - und eine Auswahl davon Revue passieren zu lassen oder neu zu betrachten wird im Weihnachtstrubel der Innenstadt eine erfrischende Wirkung haben und den geistigen Horizont erleuchten.


Der hannoversche »Lichtbildhauer« Franz Betz wird eine große Lichtinstallation im Inneren des Ladens vorbereiten. Die Besucher werden interaktiv an der Installation mitwirken, weil sie die einzelnen Lichtelemente, seine »bloobs«, selbst an- und umordnen können. So sind die Passanten der Fußgängerzone zu einem fortwährenden Spiel eingeladen, nämlich immer wieder einmal in die Installation einzutreten und sie neu zu gestalten.

 

Das war die zweite Ausstellung im Intermezzo:

 

 

Das war die erste Ausstellung im Intermezzo:

im ehemaligen Bücherlädchen, Marktstr. 43, Ecke Breite Straße, Barsinghausen

 Opens internal link in current windowFotos von der Eröffnung 


Beckmann-Ausstellung in Hamburg

Einladung 

Wir laden Sie zur Teilnahme an unserer Fahrt zur Ausstellung „Max Beckmann – Die Stillleben“ in der Hamburger Kunsthalle ein. Die Fahrt ist für Donnerstag, 20. November, mit der Bahn geplant. Start ist um 8.51 Uhr am Bahnhof Barsinghausen, Ankunft 12.04 Uhr. Die Kunsthalle befindet sich direkt neben dem Bahnhof. Um 12.30 Uhr bekommen wir eine einstündige Führung durch die Ausstellung. 

Wir fahren mit dem Niedersachsen-Ticket. Die Kosten richten sich nach der Teilnehmerzahl. Sie betragen bei nur 10 Teilnehmern 27,00 Euro (Nichtmitglieder 30,00 Euro) – je mehr es sind, umso günstiger wird der Preis: für die Fahrt, für den Eintritt und die Führung. 

Die Rückfahrt ist für 15.54 Uhr vorgesehen mit Ankunft in Barsinghausen um 19.07 Uhr. Wenn wir genügend Personen sind, können sich bei Bedarf auch Gruppen zusammenfinden, die ihre Abfahrt früher oder später legen möchten. Bedingung dafür ist, dass die Plätze aufgehen.   

Anmeldungen bis spätestens 31.10.

bei Dorothea Welzel unter der Telefonnummer 05105/5911135 oder per E-Mail dorothea.welzel@kabelmail.de. 

Informationen zur Ausstellung direkt gibt es auf der Homepage der Kunsthalle unter www.kunsthalle-hamburg.de. Dort sind schon einige Bilder zu sehen, zum Teil mit Audio-Guide-Informationen unterlegt. Auch Beckmanns Biographie ist der Seite zu entnehmen. 

Zur Vorbereitung auf die Fahrt zeigen wir eine Woche vorher, am Donnerstag, 13. November, 19 Uhr, in der Galerie Intermezzo (ehemaliges „Bücherlädchen“), Breite Straße, einen Film über den Künstler. Der Film dauert 93 Minuten. Bei Bedarf  ist im Anschluss daran ein Gespräch zum Austausch/für Fragen vorgesehen. 
Die Teilnahme an der Filmvorführung ist kostenfrei und auch für Interessierte möglich, die nicht mit zur Ausstellung fahren können.
Zwecks ausreichender Bestuhlung des Raumes ist eine Anmeldung bei Dorothea Welzel (siehe oben) erwünscht. 

Einzelheiten zur Fahrt können bei dem Filmtermin besprochen werden. 

Alle wichtigen Informationen zu den Zügen und Wegen werden vor der Fahrt noch per E-Mail an alle Mitfahrenden verteilt.


Auswertung der Fragebogenaktion

Die Fragebogenaktion zum Ausstellungsprogramm 2014 "Generationen" stand unter dem Titel "Immer bleibt etwas ...". Die Besucher der Aussellungen wurden gebeten, dasjenige Werk der Ausstellung auszusuchen, das bis zum Ende des Programms im "Raum für Kunst" hängen bleiben sollte. Dazu waren sie gebeten, Ihre Kriterien der Auswahl und ihre Altersgruppe zu nennen. In einem Abschlussgespräch wurde das Ergebnis diskutiert.

Scrollen Sie in der Auswertung nach unten, um die prozentuelle Verteilung der Kritierien anzusehen. Sie können auch Suchwörter in den vorgegebenen Suchfeldern eingeben. 

Opens external link in new windowHier ist die vollständige Liste.

Und ...

Opens internal link in current window... ein besonderes Angebot: