13.02.2014

Kontaktlehrer-Treffen

Zusammenfassung des 1. Kontaktlehrer-Treffens 

am 13.2.2014, 16:00 bis 17:45 in der Bert-Brecht-Schule
(pdf-Datei dieser Seite zum Ausdrucken)

Vertreten waren bis auf eine GS alle Barsinghäuser Schulen.
Vom Kunstverein waren Frau Alice Schreiber und Frau Dorothea Welzel sowie Friedrich Holtiegel anwesend. 

Nächste Treffen und Allgemeines: 

1) Verabredet wurde ein Termin in der letzten Schulwoche vor dern Sommerferien zur Auswertung der bis dahin stattgefundenen Aktionen und v.a. um Anregungen fürs Programm 2015 geben zu können.

2) Auf dem nächsten Treffen der Barsinghäuser Grundschulleiter/innen soll das Kontaktlehrersystem ein Tagesordnungspunkt werden. Darum wollen sich Frau Hindemitt-Ludwig und Frau Schreiber kümmern.

3) Verabredet wurde weiterhin, dass bei mehrfacher Nachfrage nach den Angeboten die Schulen reihum den Zuschlag bekommen und dass bei allen (?) Angeboten eine Teilnahmegebühr von 2,00 € pro Schüler erhoben wird. 

4) Nachgeholt werden muss hier eine Bedingung, die im Treffen zu erwähnen leider vergessen wurde, die der Kunstverein aber stellen muss, damit die Kooperation mit den Schulen mehr ist als eine angenehme Abwechslung im Unterrichtsalltag, sondern ein Beitrag zur Begegnung mit originaler Kunst: 
Zur Annahme eines jeden Angebots gehört die Verpflichtung, dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler die entsprechende Ausstellung auch geschlossen besuchen, sei es in der Vernissage, in einem Sondertermin mit Führung (Rallye) oder auch im Künstlergesräch.

5) Die Workshops müssen nicht während der zugehörigen Ausstellung stattfinden. Die Termine können frei abgesprochen werden.

Angebote des Kunstvereins: 
(Das gesamte Programm, wie es im Förderantrag an das Land formuliert wurde, hier zum Ausdrucken herunterzuladen), das Schulangebot war schon vorher auf der Seite Kunstvermittlung 2014 (links in der Navigationsleiste) nachzulesen.)

A   Für alle Ausstellungen gilt:

  1. Sonderführungen für Schulgruppen, nach Absprache, auch mit altersgerechter Rallye.
  2. Dabei Stimmabgabe der Schulklassen im Rahmen der Befragung der Besucher zu "Generationen - Immer bleibt etwas ..."

B   Zur Ausstellung "Kurt Sohns' Schüler":

  1. Vortrag Prof. Schittek: "Der Schatten in der Kunst" (für weiterführende Schulen, v.a. Oberstufe)
  2. Workshop "Schatten-Reich" (für weiterführende Schulen)
  3. Weitere Workshops in Absprache mit der Kunstschule Noa Noa

C   Zur Ausstellung "Enfants Terribles"

  1. Vortrag Slavin/ Bantrup: "Kunststudium heute" o.ä. (für weiterführende Schulen)
  2. Workshop "Video-Wind (Arbeitstitel) - Wir gestalten ein eigenes Video mit dem Smartphone"
    (für weiterführende Schulen)
  3. Gestaltung einer Jugendbeilage zum Programmheft
  4. Besuch der Künstler in ihrem Hamburger Atelier
  5. Weitere Workshops in Absprache mit der Kunstschule Noa Noa

D  zur Ausstellung "Grünes Gold"

  1. Workshop "Natur verwandeln", evtl. begleitet von Noa Noa
  2. Weiteres in Absprache mit den Künstlern
  3. Weitere Workshops in Absprache mit der Kunstschule Noa Noa

Anregungen aus dem Gespräch heraus:

  1. Fachkonferenz Kunst einmal während einer Ausstellung im Raum für Kunst durchführen
  2. Lohnende Atelierbesuche für Schulklassen in erreichbarer Entfernung, die vom Kunstverein vorgeschlagen werden, z.B. in Hannover (Dauer: ein Vormittag) (Mein erster spontaner Vorschlag: "Atelier Block 16" in der hannoverschen Nordstadt, wo Angelika Wolf (2013 bei uns in "In Sichtweite") zusammen mit 8 weiteren Künstlern ihr Atelier hat.
  3. Ein LandArt-Projekt zusammen mit Noa Noa 
  4. Einrichtung eines Jugend-Ateliers in Zusammenarbeit mit Noa Noa, und dies in Kooperation mehrer Schulen (Hierfür wären bestimmt Fördergelder zu bekommen.)
  5. Internetplattform zum Ideenaustausch unter GS-Lehrer/innen.

Wenn in dieser Zusamamenfassung etwas vergessen wurde, tragen Sie es im geschützten Bereich bitte nach.

Dazu dringende Bitte des Kunstvereins: Machen Sie sich bitte mit dem Einloggen in den passwortgeschützten Bereich vertraut. Hier per Link noch einmal die Anleitung dazu.

Nach oben

Zugang zum passwortgeschützten Bereich

Auf dieser Website ist ein geschützter Bereich für die Kontaktlehrer/innen eingerichtet, zu dem außer dem Kunstvereinsvorstand nur die Schulen bzw. Kontaktlehrer Zugang haben. 

Der geschützte Bereich für die Kontaktlehrer/innen enthält vorerst eine Seite mit Informationen des Kunstvereins mit einem Kontaktformular für Mitteilungen der Kontaktlehrer/innen nach Art eines Gästebuchs. 
Bitte tragen Sie sich dort zunächst einmal mit Ihrer Email-Adresse ein.

Der Kunstverein lädt Sie dann per Email zum ersten Kontaktlehrertreffen ein. 

  • Um in den geschützten Bereich zu gelangen verwenden Sie vorerst bitte sowohl als Benutzernamen als auch als Passwort das Wort "schule" (klein gechrieben). Später werden Sie individuelle Zugangsdaten erhalten. 
  • Das Anmeldeformular zum Einloggen finden Sie, wenn Sie auf das rot geschriebene "Intern" ganz rechts im grauen Kopfbereich dieser Website klicken (nicht auf das Suchfeld darunter) oder indem Sie einfach Opens internal link in current windowhier  anklicken.

Nach oben