Das Frühstück im Grünen

 Diesen Text hören.

Edouard Manets "Das Frühstück im Grünen", 1863, lehnt sich selbst an berühmte Vorbilder von Raffael und Tizian an, erregte aber wegen des freizügigen Sujets und der Art der Darstellung einen Skandal. Zwei Jahre später griff sein Freund Claude Monet das Thema in einem großen Gemälde wieder auf, das er allerdings nie vollendete. Fast hundert Jahre später malte Picasso nach vielen Manet-Studien sein "Frühstück im Freien". 

In doppelter Weise nimmt die Video-Skulptur von ET diesen Faden der Kunstgeschichte wieder auf. Der liegende weibliche Akt trägt ein grünes Hemdchen und der Titel könnte als "Frühstück im grünen Hemd" verstanden werden. Provokativ ist heutzutage weniger seine leichte Bekleidung als die Zurücknahme der gefälligen Schönheit. Zugleich betrachtet er ein Video von Nana Bastrup, in dem eine sehr eigenwillige zeigenössische Version des Themas zu sehen ist.